Ausgabe 2

LICHT

Fred Jung

DER DEAL

Kristine Braden

TRANSPARENZ IST TRUMPF!

Gerry Hofstetter

Die Universalsprache des Lichts

Weitere Artikel in dieser Ausgabe
Thomas Schimmel

DAS ERSTE LICHT

Bei jedem Atemzug umgeben uns Zeugen längst vergangener Zeiten: Teilchen des allerersten Lichtes im Universum strahlen bis heute zu uns. Der Physikprofessor Thomas Schimmel von der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), erklärt, wieso dies existenzielle Fragen aufwirft.

Mario Botta

DER ARCHI­TEKT DER TEMPEL

Licht und Stein sind seine Elemente. Damit baut Mario Botta weltweit Gotteshäuser und immer mehr Wellnesstempel. So glaubwürdig, dass ihn sogar der Papst ausgezeichnet hat. Doch für den Stararchitekten bleibt alles Stückwerk. Mit seinem Zeichenstift strebt er pausenlos nach der Vollendung.

Alexander Kissler

IN DIE WELT HINAUS

Nichts ist in der postmodernen Multioptionsgesellschaft so intim wie Religion. Sie gilt nicht nur als Privatsache, sondern im Geschäftsleben geradezu als Tabu. Doch das Jedem-das-Seine-Mantra lässt sich bei Licht betrachtet so gar nicht mit dem vereinbaren, was Jesus gelehrt hat.

Debora Höly

SCHLUSS­­STRICH

Leuchtende Schilder, glitzernde Fassaden, leicht bekleidete Frauen – so kennt der Durchschnittsbürger das Rotlichtmilieu. Doch der deutsche Staat hat aus dem Geschäft mit der Lust ein Gewerbe gemacht. Dafür könnte er jetzt verklagt werden.

Ulrich Wismer

OH, DIESES LEUCH­­­­TEN!

Die Glasmalerei schließt einen Pakt mit dem Licht. Und magisch wie kaum anderswo leuchten die Farben in den Fenstern des Schweizer Oberengadins. Ein Streifzug von Sils nach Zuoz auf den Spuren von Friedrich Nietzsche, Giovanni Segantini, Augusto Giacometti – und vor allem: dem kürzlich wiederentdeckten Gian Casty.

Vishal Mangalwadi

DIE SPRENG­KRAFT DES GLAU­BENS

Ist vom Christentum die Rede, denken viele Menschen an Kreuzzüge und Kolonialisierung. Vergessen geht dabei: Menschenrechte, Krankenhäuser und Schulbildung sind Errungenschaften des Christentums. Und es war Martin Luther, der mit seiner leicht verständlichen Bibelübersetzung das Licht von Bildung und Freiheit in die Welt hinaustrug. Dieser Überzeugung ist Vishal Mangalwadi, einer der renommiertesten indischen Philosophen.

Walter Meili

LICHT­SIGNALE AUS DEM JENSEITS

Akribisch untersucht der Basler Psychiater Walter Meili das Phänomen Nahtod – und dies seit Jahrzehnten. So unterschiedlich die vielen Erlebnisse scheinen, weisen sie doch augenfällige Gemeinsamkeiten auf: Meili ist fest überzeugt, dem Code einer himmlischen Botschaft auf der Spur zu sein.

Das gomagazin erscheint viermal im Jahr.

Herausgeber & Verlag

IVCG Publikationen, Bachstrasse 97b, 5034 Suhr, Schweiz
verlag@gomagazin.de

Verlagsleitung

Thomas Aerni (V.i.S.d.P.)

Chefredaktion

Simon Jahn, Stephan Lehmann-Maldonado

Autoren

Edith Arnold, Kristine Braden, Gerry Hofstetter, Debora Höly, Simon Jahn, Alexander Kissler, Stephan Lehmann-Maldonado, Christine Luz, Markus Städeli, Ulrich Wismer

Fotografen & Illustratoren

Adobe Stock, Enrico Cano, Clara Cline (Titelseite), ESO / VISTA / J. Emerson, Claudine Etter, Hans Fischer, R. Gendler, Pino Musi, NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team, Bernhard Riedmann, Lia Sáile, Ruben Ung, David Vogt

Konzept & Gestaltung

Michael Aerni, Basel West Unternehmenskommunikation AG, Basel, Schweiz

Druck

Silber Druck, Niestetal, Deutschland

Vertrieb

PressUp GmbH, Hamburg, Deutschland

Abonnement

Jahresabonnement (4 Ausgaben) Print: 28 € / 48 CHF
gomagazin, Aboservice, c/o Jordi AG, Belp, Schweiz
gomagazin.de, abo@gomagazin.de

ISSN 2504-4206
© 2017 bei IVCG Publikationen

gomagazin ist digital als Einzelausgabe und im Abonnement auch hier erhältlich.